Schlagtechniken

golfscape17

 

Hände: Ansprechposition -> Impact

Anhand der gelben Fahnenstange lässt sich gut erkennen, wo die Hände sich (im Vergleich zur Ansprechposition) in der Impact-Position befinden müssen! Die Ballposition wäre in diesem Schwung auf der Schattenlinie der Fahne.

Chip Von Vorne Mit Impact Bag

Sehen Sie sich folgendes Impact-Video an. Dadurch sollte Ihnen klar werden, dass Hände und Schläger durch den Ball transportiert werden müssen.

Der Schläger prallt nicht vom Impact-Bag zurück, sondern wird mit den Händen (und mit Hilfe der Körperrotationen) durch den Ball (und das Impact-Bag) hindurch transportiert. Beachten Sie bitte, wo sich die Hände kurz vor dem Treffmoment befinden: die Hände sind vor dem Ball und nicht dahinter, wie es bei den meisten Golfern der Fall ist. Die Anordnungen des linken Armes und der linken Hand werden nicht zerstört. Dafür brauchen wir unsere Imperative “Flat Left Wrist” und “Clubhead Lag Pressure Point”. Ohne diese ist es in der oben gesehenen Demonstration nicht möglich, dass der Schläger den Ball sauber trifft und das Impact-Bag umwirft; -> die Hände und der gesamte Schläger kommen durch den Ball in den Follow Through (Durchschwung) ohne dass die Hebelanordnungen des linken Armes und des Schlägers zerstört werden.

Pitch Von Vorne Mit TALY

Anhand der Hilfsvorrichtung am linken Arm kann man ebenfalls gut erkennen, was man im Schwung machen muss.
Konzentrieren Sie sich auf den roten Ball und sehen sich seinen WEG an.
Dadurch wird erkennbar, wie sich die Arme und die Hände im Schwung zu verhalten haben, um Richtung, Höhe und Weite des Golfballes zu kontrollieren. Der Schlägerkopf überholt den roten Ball in keiner Phase des Schwunges!
Der rote Ball ist den Händen immer vorweg! Das geht nur, wenn der linke Handrücken sich nicht beugt! Sollte er das machen, würde der Schlägerkopf die Hände (an der falschen Stelle) “überholen” …

Pitch DTL Into Camera

Bei der Frontalaufnahme in Richtung Kamera kann man eine deutliche Vorstellung bekommen, wie sich die Hände im Impact und Follow Through verhalten müssen. Alle Anordnungen bleiben stabil, und kein Energieverlust oder Kontrollverlust kann entstehen.